Pfarrgemeinderat - Bilanz für die Wahlperiode März 2006 - März 2010

St. Severin Garching

 
 

Pfarrgemeinderat März 2006 - März 2010

Vorsitzender: Dieter Sach  Breslauer Str. 48, Tel: 320 18 14
1. Stellvertreter: Nicola Gerhardt  
Schriftführer: Barbara Köppl
Weitere Mitglieder: Florian Aull, Markus Bauer, Ingrid Bichl, Rupert Bittl, Martina Hanuschik, Steffi Schneider, Ferdinand Stobbe, Traudl Verbeek, Ilse Wien, Waltraud Hammerl, Thomas Britz
Juni 2006: Christoph Renghart scheidet aus beruflichen Gründen aus dem PGR aus. Nachrückerin ist Waltraud Hammerl. Snjezana Milic scheidet aus familieren Gründen aus dem PGR aus, Thomas Britz wird nachberufen.
Febr. 2007: Nora Kneidl aus PGR ausgeschieden.
Amtl. Mitglieder: Pfarrer Bodo Windolf
Pastoralreferent Dietmar Rebmann
; GemAss Anna Rieß-Gschlößl, Pater Claus Bayer
Sachausschüsse: Ehe, Familie und Kinder: Hr. Aull, Fr. Hanuschik
Soziale und caritative Aufgaben: Hr. Bauer, Hr. Bittl, Fr. Gerhardt, Fr. Milic, Fr. Verbeek, Fr. Wien, (Fr. Ebner)
Erwachsenenbildung: Hr. Aull, Fr. Gerhardt, (Fr. Wasner)
Mission, Entwicklung und Frieden: Hr. Britz, (Fr. Ebner)
Feste und Feiern, geselliges Leben: Fr. Bichl, Fr. Hanuschik, Fr. Köppl, Fr. Milic, Hr. Stobbe
Jugendarbeit: Hr. Bauer, Fr. Hanuschik, Fr. Schneider
Hochbrück: Fr. Milic, Hr. Renghart
Ökumenische Arbeit: Fr. Gerhardt, Hr. Sach, Fr. Verbeek, Fr. Wien
Altenarbeit: Fr. Verbeek, (Fr. Sach, Fr. Chalupper)
Schöpfung und Umweltfragen: Hr. Bauer
Öffentlichkeitsarbeit: Fr. Gerhardt, Fr. Köppl, (Hr. Bauernfeind)
Vertr. Dekanatsrat: Dieter Sach und Ferdinand Stobbe (stv.)
 

1. Reihe (von links):
Dieter Sach (Vorsitzender), Anna Rieß-Gschlößl,
Bodo Windolf, Nicola Gerhardt
2. Reihe:
Ilse Wien, Barbara Köppl,
Gertraud Verbeek, Martina Hanuschik, Rupert Bittl
3. Reihe:
Ferdinand Stobbe, Snjezana Milic,
Ingrid Bichl, Markus Bauer, Florian Aull

Nicht auf dem Bild:
Nora Kneidl, Steffi Schneider, Waltraud Hammerl,
Dietmar Rebmann, Thomas Britz

Ergebnis der Pfarrgemeinderatswahl 11. / 12. März 2006
Wahlberechtigt waren 5.666 Katholiken über 14. Jahre
Wahlbeteiligung:
305 Wähler (5,4 % der Wahlberechtigten)
2002 waren es
395 Wähler (6,9 % der Wahlberechtigten)
1998 waren es 325 Wähler (5,48 % der Wahlberechtigten)
Ergebnis (in Klammer die Anzahl der Stimmen)
Die 10 "Gewählten" sind mit  PGR gekennzeichnet.
1. Nicola Gerhardt (271)  PGR 7. Gertraud Veerbeck (157) PGR 13. Ferdinand Stobbe (95)
2. Dieter Sach (231) PGR 8. Christoph Renghart (152)  PGR 14. Nora Kneidl (92) 
3. Barbara Köppl (199)  PGR 9. Markus Bauer (146)  PGR 15. Snjezana Milic (85)
4. Ilse Wien (188) PGR 10. Ingrid Bichl (135)  PGR 16. Thomas Britz (58)
5. Florian Aull (170 )  PGR 11. Rupert Bittl (103) 17. Aloys Schäfer (51)
6. Martina Hanuschik (167)  PGR 12. Waltraud Hammerl (97)   
Berufen wurden: Rupert Bittl, Steffi Schneider, Ferdinand Stobbe, Nora Kneidl und Snjezana Milic

Vier Jahre Pfarrgemeinderat – Rückblick
Die vierjährige Amtsperiode des jetzigen Pfarrgemeinderats endet im März dieses Jahres. Ein Teil der Mitglieder scheidet aus, weil ihnen der zeitliche Aufwand und die eingegangene Verpflichtung eine zu starke Einschränkung neben der beruflichen Arbeit und privaten Terminen bedeutet. Der andere Teil ist bereit, sich weiterhin in der Pfarrei zu engagieren, und stellt sich deshalb zur Wiederwahl zur Verfügung.

Die meisten Pfarreiangehörigen kommen in Kontakt mit dem Pfarrgemeinderat durch die Pfarrfeste. Sie stellen jedes Jahr eine besondere Herausforderung dar, gilt es doch neben Essen und Getränken ausreichend Helfer zu organisieren, damit Auf- und Abbau klappen und alle Besucher schnell versorgt werden. Parallel dazu muss das Kinderprogramm geplant werden und alles steht unter dem Einfluss des Wetters.

Neben dem Großereignis Pfarrfest müssen im Laufe eines Jahres noch eine Vielzahl anderer Veranstaltungen abgewickelt werden: Weißwurstessen nach der Fronleichnamsprozession, Neujahrsempfang, Sektempfang nach der Firmung, Osterfrühstück, Johanniswein, Roratefrühstück und das neu eingeführte Sonntagscafé. Sogar am Straßenfest war der Pfarrgemeinderat mit einem eigenen Stand vertreten. Dann gab es in den vergangenen vier Jahren noch einige zusätzliche Ereignisse, die das Veranstaltungsteam zu bewältigen hatte. Da war das 10-jährige Jubiläum unseres Pfarrers Bodo Windolf und es gab die Verabschiedungen von Dr. Celestine Uzondu und von Pastoralreferent Dietmar Rebmann.

Großes Augenmerk wurde vom Pfarrgemeinderat auf die Kinder und Jugendlichen gelegt. Durch ein abwechslungsreiches Freizeitangebot soll Gemeinschaft erlebt und die Kinder zu Glauben und Kirche geführt werden. Das Angebot umfasste Radtouren, Schlittschuhlaufen, Kinderfasching, Filmabend mit Nachtwanderung, aber auch Kindergottesdienste und am Heiligen Abend das "Warten auf das Christkind". Bei den Veranstaltungen waren zwischen 20 und 100 Kinder anwesend.

Die Erwachsenenbildung setzt sich zum Ziel, das religiöse Wissen zu vertiefen, die Spiritualität zu fördern, aber auch ethische Probleme anzusprechen und sich mit kritischen Meinungen auseinanderzusetzen. Diesbezügliche Veranstaltungen fanden sowohl im Pfarrsaal als auch im Seniorenzentrum und in der Bücherei statt. Die Alpha-Kurse – spezielle Glaubenskurse für alle, die an Gott und dem christlichen Glauben interessiert sind – werden durch mehrere Mitglieder des Pfarrgemeinderats betreut. Durch Mitwirkung bei den "Garchinger Gesprächen" wird versucht, christliche Wertvorstellungen bei der Auswahl der Vortragsthemen und der Referenten einzubringen.

Auch im Sozialbereich ist der Pfarrgemeinderat tätig. Er nimmt am entsprechenden Arbeitskreis der Stadt Garching teil, arbeitet am "Garchinger Tisch" der Caritas zur Lebensmittelversorgung Bedürftiger mit und besucht die Angehörigen kürzlich Verstorbener.

Die Ökumene in Garching ist geprägt durch die traditionell gute Zusammenarbeit zwischen katholischer und evangelischer Gemeinde. Die vielfältigen ökumenischen Veranstaltungen geben hiervon beredtes Zeugnis. Best besuchte Veranstaltung ist jedes Jahr der Gottesdienst zur Bürgerwoche vor dem Bürgerhaus. Dieser sowie auch alle anderen Gottesdienste werden vorbereitet vom Ökumenischen Arbeitskreis, der sich aus evangelischen und katholischen Gemeindemitgliedern zusammensetzt. Auch der Pfarrgemeinderat ist darin eingebunden.

Das diesjährige Großereignis für Katholiken und Protestanten ist der Ökumenische Kirchentag in München. Zu diesem Anlass geben die Pfarreien St. Severin und Laudate ein Gebetbuch heraus, das die Lieblingsgebete der Garchinger enthält.

Für die Senioren gibt es jedes Jahr ein Veranstaltungsprogramm mit Faschingsfeier, Einkehrtag, Busausflügen, Sommerfest, Besinnungsnachmittag und Nikolausfeier. Leider muss festgestellt werden, dass das Angebot von immer weniger Senioren von St. Severin wahrgenommen wird. Aus diesem Grund finden alle Veranstaltungen zusammen mit dem Frauenbund bzw.
mit den Senioren von Laudate statt. Nur so ist es möglich, bei Ausflügen den Bus und bei Veranstaltungen den Clubraum voll zu kriegen. Ob ein zusätzliches anders geartetes Angebot vielleicht mehr Interessenten anlocken würde? Man müsste es ausprobieren.

Dass Sie, lieber Leser, diesen Rückblick vor Augen haben, verdanken Sie dem Team für Öffentlichkeitsarbeit. Es ist nicht nur zuständig für den dreimal im Jahr erscheinenden Pfarrbrief, sondern schreibt auch die Ankündigungen von besonderen Veranstaltungen und Gottesdiensten in der lokalen Presse. Vor allem zu empfehlen ist ein Blick auf die Internetseite der Pfarrei unter www.severinkirche.de. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen über die Pfarrei und die aktuellen Veranstaltungen.

Zum Schluss noch ein allgemeines Wort zur Arbeit des Pfarrgemeinderats: Alle Mitglieder haben sich in ihren jeweiligen Aufgabengebieten mit großer Kraft, viel Ausdauer und Hingabe dafür eingesetzt, dass wir in Garching eine lebendige Pfarrgemeinde haben, in der sich Jung und Alt wohl fühlen und sie ihre religiösen Vorstellungen verwirklichen können. Vielleicht ist nicht alles so gelungen, wie es sich mancher vorgestellt hat, aber der gute Wille war stets dabei.      Dieter Sach, PGR-Vorsitzender, Februar 2010

Seitenanfang
© copyright   Letzter Update: 2010   WebMaster: Herbert Bauernfeind   webmaster@bauernfeind-web.de